Die Liebe zum Käse liegt bei uns in der Familie

Herkunft

Die Käserei Altenburger Land GmbH & Co KG ist ein Unternehmen der Familie Jülich. Familie Jülich ist auch Inhaber der Rotkäppchen Peter Jülich GmbH & Co KG. Die Käserei produziert Käse-Spezialitäten, die überwiegend über die Rotkäppchen Peter Jülich vermarktet werden. Als einer der größten Arbeitgeber in der Region bilden wir Fachkräfte in unterschiedlichen Bereichen wie z.B. zum Milchtechnologen/-in, zum milchwirtschaftlichen Laborant/-in und zum Kaufmann/-frau für Büromanagement aus.

Tradition

Unsere Heimat ist eine vielseitige Region, reich an Architektur. Inmitten von sanften Hügeln mit ausgedehnten Waldgebieten und den typischen Vierseithöfen, hat sich hier eine ursprüngliche Kulturlandschaft erhalten.

Die Milchproduktion hat in Thüringen eine lange Tradition. Deshalb beziehen wir unsere Milch fast ausschließlich von Bauern aus unserer Nähe. Denn ihr Wissen und ihre langjährige Erfahrung um die richtige Haltung und Fütterung ist Garant der hohen und kontinuierlichen Qualität unseres Käses.

Die Familie Jülich & der Geschäftsführer: v. l. n R. Alexander Kolb (Geschäftsführer), Ann-Grit Jülich, Peter N. Jülich und Tochter Johanna Jülich. Die Familie führt das Unternehmen bereits in der 3. Generation.

 

 

Das Altenburger Land in Thüringen hat sich seine Ursprünglichkeit bewahrt. Beste Voraussetzungen für unsere hervorragende Milch.

Stationen einer Erfolgsgeschichte

1897Heinrich Kluge gründet die Molkerei Großbraunshain und legt damit den Grundstein für unsere heutige Käserei.
1972Der Familienbetrieb wird vollständig enteignet und in den volkseigenen Betrieb VEB „Molkerei Großbraunshain“ umgewandelt.
1994Nach dem Mauerfall wird das Unternehmen wieder reprivatisiert, der neue Eigentümer ist Theo Nebe.
1996Mit dem Neubau der Molkerei treibt die neue Führung die Modernisierung des Unternehmens voran.
1998Nach der Umbenennung des Betriebs firmiert das Unternehmen unter „Altenburger Molkerei Großbraunshain GmbH“.
2000Der Familienunternehmer Peter N. Jülich erwirbt die Käserei, um sie in eine erfolgreiche Zukunft zu führen.
2006Mit Investitionen von 4 Mio. € wird der Betrieb ausgebaut und produziert nun neben Weichkäse auch Spezialitäten aus Rahm.
2007Umbenennung in „Käserei Altenburger Land“
Bis heute:Durch kontinuierliche Investitionen in neue Anlagentechnik und zahlreiche Erweiterungen in den letzten Jahren ist unsere Käserei heute modern und nachhaltig aufgestellt.
In den 70er Jahren wurde der Altenburger Ziegenkäse noch per Hand etikettiert und verpackt.

 

 

Ein Bild aus den 50er Jahren: Die frisch angelieferte Milch wird nach traditionellen Originalrezepturen, zum damals bereits beliebten Käse verarbeitet.